base_img.jpg

"     

Naturfindetstadt" wird ausgezeichnet.

Das Naturama  Aarau erhält den mit Fr. 100'000.- dotierten Preis der Sophie und Karl Binding Stiftung, mehr dazu hier:

Tätigkeiten zu "Natufindetstadt" finden sich auf der entsprechenden Projektseite:

Gartenberatungen für interessierte Garten- und BalkonbesitzerInnen können weiterhin "gebucht" werden. Im kommenden Frühjahr und wenn die Situation um die Corana-Pandemie dies zulässt, werden Beratungen wieder möglich sein. Anfragen und Anmeldungen sind aber weiterhin willkommen! Inspirationen für alle, die jetzt Zeit haben sich Gedanken zu einer Veränderung im Garten zu machen, sind im Massnahmenkatalog zu finden. Ihre Frage beantworten wir gerne unter info@natur-rothrist.ch

 

 

Rund vierzig Kinder in Begleitung ihrer Eltern oder Grosseltern sind an diesem Mittwochnachmittag kurz vor Ostern der Einladung des Naturschutzvereins gefolgt.

Nach der Begrüssung durch Barbara Wiget, wurde die ganze Teilnehmerschar in zwei Gruppen aufgeteilt. Die eine Gruppe nahm als Erstes an einem informativen Hofrundgang teil. Claudia Meier-Braun erzählte dabei viel Wissenswertes zur Hühnerhaltung und zum Thema Eier und Vögel im Allgemeinen. Die andere Gruppe wurde von Regula Stengele in die Praxis des Eier-Verzierens eingeführt. Mittels Gummibändeli, Lochverstärkerringen und ganz traditionell mit Kräutern wurden die Eier dann vorbereitet, bevor sie im Zwiebel- oder Blauholzsud gekocht wurden. Wer mochte, durfte zudem gleich noch ein hübsches Osternestli basteln und vor dem Nachhausegehen gab's für alle ein feines Stück Lehenhof-Zopf und ein Schoggihäsli.

 Langsames Eintreffen der Teilnehmenden

Begrüssung durch Barbara Wiget

Ob das wohl funktioniert, so wie Regula Stengele es vorzeigt?

Zuerst wird nun aber nach geeigneten Kräutern gesucht...            derweil andere den NVR einfach ganz prima finden

für ganz kleine Hände war die Methode mit den Gümmeli und Ringli perfekt

Voilà! das Auspacken der gefärbten Eier ist immer das Spannendste